Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Webpräsenzen.

Durch die Nutzung selbiger erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Wer lacht, weint nicht. Unter diesem Motto besucht Europas erster und einzigartiger "Kuschelzoo" regelmäßig Kinderdörfer und Wohnheime für Waisenkinder.

Viele der Kinder haben eine traumatische Vergangenheit und spüren kaum füllbare Lücken in ihrem Leben. Häufig fällt es ihnen aufgrund des Erlebten schwer, Vertrauen zu anderen Personen aufzubauen. Unsere regelmäßigen Besuche knüpfen genau hier an und vermitteln den Kindern ein neues Bild von Freundschaft, Nähe und Vertrauen.

Freundschaft spürbar machen

Kuscheltiere sind die frühesten Weggefährten unserer Jüngsten. Sie sind von Anfang an da, sind kuschlig weich, hören in Zeiten der Freude wie auch Trauer immer zu und urteilen dabei niemals. So nehmen Kinder ihre flauschigen Begleiter wahr und das ist es, was den Kuschelzoo von Furries For Kids ausmacht.

Unser Auftreten in Form großer Kuscheltiere erleichtert es den Kindern, neues Vertrauen zu fassen und Freundschaft zuzulassen. Das extraflauschige Fell vermittelt darüber hinaus ein Gefühl von Nähe und Geborgenheit, wodurch sich die Kinder dem Erlebnis besonders öffnen können.

Regelmäßigkeit als oberstes Gebot

Aus der emotionalen Abwesenheit der eigenen Eltern folgt für Kinder oftmals der Schluss, sich auf nichts und niemanden im Leben verlassen zu können. Sie verlernen es, Nähe zuzulassen und zu vertrauen.

Unser Geschenk an die Kinder ist die Möglichkeit, diese Nähe und das Vertrauen in ihre Umwelt neu zu erlernen. Unser Versprechen, regelmäßig zu kommen, schafft Hoffnungen und Erwartungen, die wir niemals enttäuschen. So lernen die Kinder, dass es in ihrem Leben immer jemanden geben wird, der sie für unerwünschtes Verhalten nicht mit Liebesentzug oder Ablehnung straft, sondern ohne Bedingungen wiederkehrt und sie so mag wie sie sind.

Schmerz auf natürliche Weise vergessen

Da die Kuscheltiere von Furries For Kids nicht sprechen, erhalten die Kinder umso mehr die Möglichkeit ohne Furcht vor einem Urteil von ihren Ängsten, Sorgen und Problemen erzählen zu können. Dies hilft dabei, die individuellen Belastungen Stück für Stück zu verarbeiten. Natürlich werden auch positive Erlebnisse gerne mit den Kuscheltieren geteilt, was in Summe eine freundliche Atmosphäre schafft, die sich auf das gesamte Kinderdorf auswirkt. Die Nähe und Freude, welche die Kinder während der Kuchelzoo-Besuche empfinden, wirkt dabei therapeutisch und fördert die Verarbeitung ihrer seelischen Wunden. Das fördert nicht nur die Lebensqualität, sondern langfristig auch die Gesundheit von Körper und Geist.

Lachen wirkt therapeutisch

Eine ganze Wissenschaft beschäftigt sich mit dem Thema Lachen, die sogenannte "Gelatologie". Lachen ist gut für den Körper, denn er leistet durch die Bewegung unzähliger Muskeln dabei tatsächlich Schwerstarbeit. Lachen ist auch gesund für die Seele, denn es fördert die Verarbeitung negativer Gefühle. Lachen holt die Kinder aus akut sorgenvollen Momenten. Es zeigt ihnen, dass die Welt ebenso viele positive Seiten hat und dass jemand da ist, der diese Herzensfreude gerne mit ihnen teilt. So können die Kinder gemeinsam mit uns ihren Schmerz auf natürliche Weise verarbeiten.